thermenwelt_01
thermenwelt_02
thermenwelt_03
thermenwelt_04
thermenwelt_05
thermenwelt_06
thermenwelt_07
thermenwelt_08
thermenwelt_09
thermenwelt_10
thermenwelt_11
thermenwelt_12
PlayPause
Exit full screenEnter Full screen
previous arrow
next arrow
Therme

Edelsteingrotte (derzeit geschlossen)

 

Suchen Sie eine ruhige Oase zum Entspannen? Die finden Sie in unserer Edelsteingrotte. Unser Ruheraum in der Thermenwelt zum Entspannen für Körper, Geist und Seele.
Die Edelsteingrotte verbindet die wohltuende Wirkung von Mineralen wie Bergkristallen, Amethyst und Rosenquarz mit verschiedenen Lichtquellen, die ihrerseits beruhigend auf die Besucher wirken.

Ein beruhigender Ort: die Edelsteingrotte

bi Edelsteingrotte grn 19 370

Rosa Edelsteinen und Mineralen, wie dem Rosenquarz, sagt man nach, dass sie sanft wirken. Sie würden nicht nur Empfindsamkeit und Zärtlichkeit fördern, sondern auch harmonisierend und beruhigend fungieren. Darüber hinaus fördern Rosenquarze die geistig-seelische Entwicklung, verleihen neue Antriebskraft und helfen bei Depressionen und Niedergeschlagenheit.

Amethyste sind violett. Sie könnten inspirierend wirken, die Leistungsfähigkeit steigern und sich positiv auf die Intuition auswirken. Dem Amethysten wird eine beruhigende Wirkung nachgesagt. Er vertreibe Angst und Zorn und erlaubt somit einen tiefen Schlaf. Weiterhin übe er einen positiven Einfluss auf den Blutkreislauf aus, lindere Kopfschmerzen, Krämpfe und Hautunreinheiten.

Zu den klaren, weißen oder silbernen Edelsteinen und Mineralen zählt der Bergkristall. In der Naturmedizin geht man davon aus, dass er sich positiv auf Herz- und Kreislaufprobleme, Magen- und Darmbeschwerden sowie die Geisteskraft auswirkt. Bergkristalle können außerdem die Spiritualität und die Erkenntnis fördern.

Entspannen Sie sich in den bequemen Liegesesseln, genießen Sie Ihren Aufenthalt in der Edelsteingrotte und urteilen Sie selbst, ob und wie Ihnen die strahlenden Steine gut tun.

 
*
Die Wirkung und potentielle Heilmöglichkeit von Edelsteinen, Mineralen und Kristallen ist wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt. Ein Heilungserfolg ist nicht mit Sicherheit zu erwarten.